Diese Frühstücksfehler machen dick: Was Sie morgens vermeiden sollten

Olivia Rosenberg

2 Wochen vor

|

01/07/2024
Essen
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Nicht so gesund wie gedacht.

Wer abnehmen möchte, sollte bereits beim Frühstück auf die richtigen Entscheidungen achten. Denn einige beliebte Frühstücksgewohnheiten können das Abnehmen unnötig erschweren. 

Laut einem Artikel der Zeitschrift Freundin gibt es acht häufige Fehler, die dazu führen können, dass man ungewollt zunimmt.

Ein häufiger Fehler ist der Konsum von Säften zum Frühstück. Obwohl frischgepresste Säfte reich an Vitaminen sind, enthalten sie auch viele Kalorien und Fruchtzucker, der Heißhungerattacken auslösen kann. 

Ähnlich verhält es sich mit Frucht-Smoothies. Diese sollten mit Proteinquellen wie Joghurt oder Chiasamen kombiniert werden, um länger satt zu halten.

Auch Fertigmüslis, die oft als gesunde Option gelten, sind häufig mit Zucker und Farbstoffen versetzt. Eine bessere Alternative ist es, ungesüßtes Müsli mit frischen Früchten zu mischen. 

Avocado-Toast, ein weiterer Frühstückstrend, liefert gesunde Fette, hält jedoch nicht lange satt. Eine Ergänzung durch Ei oder einen Eiweiß-Smoothie kann hier Abhilfe schaffen.

Beliebte Frühstücksoptionen wie Bagels und Muffins sind ebenfalls problematisch, da sie viele Kalorien und wenig Nährstoffe enthalten. 

Selbst fettreduzierte Joghurts sind oft mit Süßstoffen angereichert und sollten gemieden werden. 

Stattdessen ist ungesüßter griechischer Joghurt eine bessere Wahl. Schließlich sollte auch Weißbrot vermieden werden, da es wenig Ballaststoffe enthält und den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und wieder abfallen lässt.