Dunkle Flecken am Hals? Oft ein Symptom dieser Krankheit

Peter Zeifert

24 Wochen vor

|

01/01/2024
Gesundheit
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Dunkle Flecken am Hals? Oft ein Symptom dieser Krankheit.

Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, dunkle Flecken am Hals hat, wird empfohlen, einen Arzt zur Untersuchung einer ernsthaften Krankheit aufzusuchen. Ein Dermatologe hat betont, dass Veränderungen im Erscheinungsbild der Haut am Hals ein Warnsignal für Diabetes sein können. Das Problem, das die Symptome von Diabetes antreibt – hohe Blutzuckerspiegel – zeigt sich oft nicht deutlich, sodass viele Patienten sich eines Problems nicht bewusst sind.

Dr. Shah, auch bekannt als DermDoctor auf TikTok, hob ein weniger bekanntes Zeichen dieser Blutzuckerkrankheit hervor. Er erklärte, dass Haut, die in diesem Bereich dunkler erscheint, ein Warnsignal sein könnte. Ein dunkler Hals bedeutet nicht immer, dass man schmutzig ist. Laut Dr. Shah kann eine der Ursachen dieser Verfärbung Acanthosis nigricans sein, die sich auf eine samtige, dunklere Färbung der Haut bezieht, die normalerweise in Hautfaltenbereichen auftritt. Diese Hyperpigmentierung hat schlecht definierte Grenzen und kann auch eine Verdickung der Haut beinhalten.

Obwohl diese Verfärbung überall am Körper auftreten kann, tritt sie tendenziell am hinteren Teil des Halses, in den Achselhöhlen und in der Leistengegend auf. Dr. Shah fügte hinzu, dass einige Ursachen von Acanthosis nigricans Diabetes und Insulinresistenz umfassen, ein Zustand, bei dem der Körper eine Resistenz gegen zu viel Insulin entwickelt, weil zu viele Kohlenhydrate in der Ernährung vorhanden sind.

Das Bewusstsein für die folgenden Diabetes-Symptome ist wesentlich:

  • Häufiges Wasserlassen (oft nachts)

  • Sehr durstig sein

  • Unbeabsichtigter Gewichtsverlust

  • Sehr hungrig sein

  • Verschwommenes Sehen

  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Händen oder Füßen

  • Sich sehr müde fühlen

  • Sehr trockene Haut

  • Langsam heilende Wunden

  • Mehr Infektionen als üblich

Dr. Shah erwähnte, dass Behandlungen für Acanthosis nigricans die Kontrolle von Diabetes sowie andere Methoden beinhalten. Er sagte: "Die Behandlung zielt darauf ab, die Hautdicke mit Exfolianten wie Milchsäure (amlactin) und Harnstoff (cetaphil raue und unebene) zu normalisieren. Retinoide wie Adapalen helfen ebenfalls."

Die Entdeckung von Veränderungen im Erscheinungsbild der Haut, insbesondere am Hals, kann ein frühes Warnsignal für Diabetes sein und sollte nicht ignoriert werden. Das Bewusstsein für weitere Symptome und das Suchen nach medizinischer Hilfe können bei der frühzeitigen Diagnose und Behandlung von Diabetes helfen.