Zu viel Koffein? Diese körperlichen Signale sollten Sie nicht ignorieren

Olivia Rosenberg

9 Wochen vor

|

13/05/2024
Gesundheit
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Wann Sie weniger Kaffee trinken sollten.

Viele Menschen starten ihren Tag mit einer Tasse Kaffee, doch wie viel Koffein ist eigentlich zu viel? CHIP erklärt, welche körperlichen Signale darauf hindeuten, dass man möglicherweise zu viel Kaffee getrunken hat.

Die ideale Anzahl an Kaffeetassen pro Tag wird oft mit etwa drei angegeben, doch das variiert je nach Person. 

Koffein hat viele positive Auswirkungen, wie die Anregung der Verdauung, kann aber in hohen Dosen auch negative Effekte haben. Zu den Symptomen einer übermäßigen Koffeinaufnahme zählen unter anderem starker Durst, Schlafprobleme und Durchfall.

Ein weiteres Anzeichen für zu viel Koffein ist Herzrasen. Das im Kaffee enthaltene Koffein kann die Konzentration fördern, doch bei übermäßigem Konsum kann dies zu unangenehmem Herzrasen führen.

Auch Kopfschmerzen können ein Indiz für zu hohen Kaffeekonsum sein. Obwohl Kaffee bei Migräne helfen kann, bewirkt zu viel davon oft das Gegenteil und löst Kopfschmerzen aus.

Erhöhte Blutzuckerspiegel können ebenfalls eine Folge sein, besonders wenn man morgens auf nüchternem Magen zu viel Kaffee trinkt.

Eine Studie des Centre for Nutrition in Großbritannien zeigte, dass schwarzer Kaffee vor dem Frühstück den Blutzuckerspiegel um bis zu 50 Prozent erhöhen kann, was das Risiko für Diabetes erhöhen könnte.