Frischhaltefolie statt Pömpel: Ein überraschender Trick

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

05/07/2024
Haus und Garten
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Genialer Lifehack für den Notfall.

Wenn die Toilette verstopft ist, ist ein Pömpel normalerweise das Mittel der Wahl. Doch nicht jeder hat einen Gummistopfer griffbereit. Zum Glück gibt es eine einfache Alternative: Frischhaltefolie. 

Bei einer verstopften Toilette kann handelsübliche Frischhaltefolie denselben Effekt wie ein Pömpel erzielen. Der Trick, beschrieben von myhomebook, funktioniert nach dem Prinzip des Über- und Unterdrucks. 

Dafür wird die Kloschüssel komplett luftdicht mit Frischhaltefolie abgedeckt. Nach dem Betätigen der Spülung wölbt sich die Folie nach oben. 

Mit der flachen Hand drückt man anschließend auf die Folie, um Druck aufzubauen. Diese Methode löst die Verstopfung und das Wasser kann wieder abfließen.

Die Anwendung ist simpel: Zuerst umwickelt man die Toilette vollständig mit Frischhaltefolie, sodass die Oberseite komplett bedeckt ist. 

Dann spült man die Toilette, wodurch sich die Folie nach oben wölbt. Schließlich drückt man mit der flachen Hand auf die Folie, um den nötigen Druck zu erzeugen. Diese Methode kann in vielen Fällen eine Verstopfung lösen, stößt jedoch bei starken Verstopfungen an ihre Grenzen.

Ein weiterer Tipp für den Notfall: Essig und Backpulver können ebenfalls helfen, eine verstopfte Toilette zu befreien. 

Dazu gibt man zwei Päckchen Backpulver und eine halbe Flasche Essigessenz in die Toilette und lässt es 15 Minuten einwirken. Anschließend spült man mit heißem Wasser nach.