Frühling auf dem Balkon: Der perfekte Zeitpunkt für die Bepflanzung

Geschrieben von Olivia Rosenberg

6 Wochen vor

|

10/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Zehn Frühblüher, die Sie kennen sollten.

Mit dem Frühlingserwachen steigt auch die Lust, den eigenen Balkon neu zu bepflanzen. Die ersten Frühlingsblumen wie Krokusse und Narzissen kündigen den idealen Zeitpunkt an, um Balkonkästen mit frischen Pflanzen zu bestücken. 

Doch der richtige Zeitpunkt ist entscheidend, um Spätfröste zu meiden und eine prächtige Blüte zu gewährleisten. 

Nicola Fink vom Fachverband Deutscher Floristen e. V. gibt auf myHOMEBOOK hilfreiche Tipps, welche Pflanzen sich für die frühe Balkonbepflanzung eignen und worauf dabei zu achten ist.

Für eine frühlingshafte Balkongestaltung empfehlen sich frostunempfindliche Frühblüher wie Stiefmütterchen, Hornveilchen oder Traubenhyazinthen, die den kalten Temperaturen trotzen können. 

Vorgezogene Frühblüher aus dem Handel bieten eine schnelle Lösung für alle, die im Herbst keine Blumenzwiebeln gesetzt haben. 

Diese Pflanzen blühen früher, benötigen jedoch eine Anpassungszeit an die Balkontemperaturen. Ab Mitte April ist auch die Pflanzung mediterraner Kräuter möglich, die leichte Fröste überstehen.

Der Artikel stellt zudem zehn beliebte Frühblüher vor, die jeden Balkon in ein blühendes Paradies verwandeln können, darunter Lenzrosen, Tulpen, Ranunkeln und Primeln. 

Bevor jedoch Sommerblumen ihren Platz auf dem Balkon finden, sollte bis nach den Eisheiligen Mitte Mai gewartet werden, um sie vor Spätfrösten zu schützen.