Natürliche Methoden zur Bekämpfung von Feuerwanzen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

5 Wochen vor

|

18/04/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Wie Sie Ihr Zuhause vor Feuerwanzen schützen können.

Feuerwanzen sind in vielen Gärten eine allgegenwärtige Erscheinung, besonders im Frühling, wenn sie in großen Gruppen auftreten können. Diese rot-schwarzen Insekten sind zwar nicht schädlich für Pflanzen, können aber als lästig empfunden werden. 

Die gute Nachricht ist, dass es einfache und umweltschonende Methoden gibt, um sie loszuwerden, ohne auf harte Chemikalien zurückgreifen zu müssen.

Wie myHOMEBOOK berichtet, ist eines der wirksamsten Mittel gegen Feuerwanzen eine Mischung aus Wasser und Spülmittel. Diese Mischung wird in eine Sprühflasche gefüllt und direkt auf die Wanzen oder ihre Nester gesprüht. 

Diese Methode ist besonders effektiv, weil das Spülmittel die Atemwege der Wanzen blockiert, was sie schnell immobilisiert und abtötet. Zudem ist diese Methode sicher für Pflanzen und andere nützliche Insekten im Garten.

Feuerwanzen ernähren sich hauptsächlich von abgestorbenen Pflanzenteilen und Samen, wobei sie gelegentlich auch an lebenden Pflanzen, vor allem an Malvengewächsen wie der Stockrose, saugen können. 

Obwohl sie die Pflanzen nicht ernsthaft schädigen, kann dies die Vermehrung der Pflanzen beeinträchtigen. 

Um einem Befall vorzubeugen, empfiehlt es sich, altes Laub regelmäßig zu entfernen und darauf zu achten, dass keine organischen Abfälle in der Nähe von Wohngebäuden lagern, um die Wanzen nicht anzulocken.

Es ist wichtig zu wissen, dass Feuerwanzen nicht beißen, aber ein übelriechendes Sekret absondern können, wenn sie sich bedroht fühlen. Dieser Geruch kann besonders in großen Gruppen unangenehm werden.