Sicherer Umgang mit Glasscherben: Ein effektiver Trick mit der Taschenlampe

Geschrieben von Olivia Rosenberg

5 Wochen vor

|

18/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Ein einfacher Trick mit der Taschenlampe zur Glassplitter-Suche.

Wenn ein Glas zu Bruch geht, verteilen sich oft winzige Glassplitter über den ganzen Raum, die mit bloßem Auge schwer zu erkennen sind. 

Das Aufspüren und Entfernen dieser Splitter kann eine Herausforderung darstellen, da selbst nach gründlichem Saugen oder Wischen oft einige zurückbleiben. 

Diese kleinen Scherben können zu ernsthaften Verletzungen führen, besonders wenn sie unbemerkt bleiben. myHOMEBOOK bietet einen hilfreichen Trick, um auch die kleinsten Glassplitter sicher zu finden und aufzunehmen.

Die Methode basiert auf der Nutzung einer Taschenlampe, um die Splitter im Raum sichtbar zu machen. 

Der erste Schritt besteht darin, den Raum möglichst abzudunkeln, um die Effektivität der Taschenlampe zu maximieren. 

Legt man die Lampe flach auf den Boden und schwenkt sie langsam durch den Raum, reflektieren die Scherben das Licht und werden so sichtbar. 

Dies funktioniert besonders gut auf glatten Bodenbelägen wie Fliesen oder Laminat. Nachdem die Splitter lokalisiert wurden, ist es wichtig, sie sicher aufzunehmen. Um Verletzungen zu vermeiden, sollte man dabei Handschuhe tragen. 

Statt eines Handfegers oder Besens, der die Splitter unter Umständen weiter verteilen könnte, empfiehlt es sich, ein feuchtes Tuch, angefeuchtete Watte oder ein Stück Klebeband zu verwenden. 

Diese Materialien ermöglichen es, die Glassplitter sicher aufzunehmen, ohne dass sie herumgeschleudert werden oder zusätzliche Risiken entstehen. 

Insbesondere das feuchte Tuch oder die Watte haben den Vorteil, dass sie die Splitter effektiv an sich binden und somit ein einfaches und sicheres Entfernen ermöglichen.