Verkahlte Hecken retten: Expertenratschläge zur Wiederbelebung

Geschrieben von Olivia Rosenberg

11 Wochen vor

|

01/03/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Wie Ihre Hecke wieder dicht wird.

Verkahlte Hecken sind ein Ärgernis für viele Gartenbesitzer. Doch es gibt Hoffnung, selbst stark verkahlte Hecken wieder zu beleben. 

myHOMEBOOK hat sich mit Gärtner Sebastian Mühlemann von der Baumschule Bauer beraten, um herauszufinden, was gegen das Problem unternommen werden kann.

Der Experte erklärt, dass ein gezielter Schnitt das Wachstum der Pflanzen anregen und verkahlte Stellen wieder beleben kann. Dies funktioniert allerdings nicht bei allen Pflanzenarten gleich gut. 

Während Löcher in Thuja-Hecken kaum mehr zuwachsen, können Taxus-Hecken mit etwas Aufwand und einem starken Rückschnitt im Winter wieder in Form gebracht werden. 

Auch eine gezielte Düngung kann erforderlich sein, um den Pflanzen die nötige Kraft für ein kräftiges Auswachsen zu geben. 

Sollten diese Maßnahmen nicht helfen, empfiehlt es sich, die Ursachen zu erforschen und optimale Bedingungen für die Heckenpflanzen zu schaffen.

In einigen Fällen kann es notwendig sein, die Hecke radikal zurückzuschneiden, sogenanntes "Auf den Stock setzen". 

Dieser drastische Schnitt ist jedoch nicht für alle Heckenarten geeignet. Geeignete Heckenpflanzen für radikale Schnitte sind unter anderem der Ovalblättrige Liguster und die Heckenberberitze. 

Vor einem solchen Eingriff sollte jedoch genau abgewogen werden, welche Methode für die jeweilige Hecke am besten ist.