Vermeiden Sie diese Fehler bei der Reinigung Ihres Schneidebretts

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Schneidebretter richtig reinigen.

Schneidebretter sind ein unverzichtbares Werkzeug in jeder Küche, doch ihre Reinigung und Pflege wird oft unterschätzt. 

Wie myHOMEBOOK berichtet, können sich in den Kratzern und Schnitten, die im Laufe der Zeit auf den Brettern entstehen, Keime ansammeln. 

Daher ist es entscheidend, die richtigen Reinigungsmethoden anzuwenden, um diese Krankheitserreger effektiv zu entfernen.

Ein häufiger Fehler bei der Reinigung von Schneidebrettern ist die Verwendung eines Spülschwamms. 

Mikrobiologe und Experte für Haushaltshygiene Prof. Dr. Markus Egert rät davon ab, da in einem Kubikzentimeter Schwamm bis zu 54 Milliarden Keime enthalten sein können.

Stattdessen empfiehlt er die Verwendung einer Bürste mit heißem Wasser und Spülmittel. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das richtige Trocknen des Bretts nach der Reinigung, um die Bildung von Bakterien zu verhindern.

Der Artikel betont auch die Bedeutung der Verwendung unterschiedlicher Schneidebretter für verschiedene Lebensmittel, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden. 

Für Fleisch und Gemüse sollten demnach Plastikbretter verwendet werden, während Brot und Kuchen auf Holzbrettern geschnitten werden können. 

Einfache Hausmittel wie heißes Wasser, Essig oder Zitronensäure können effektiv Keime und Bakterien entfernen und helfen, die Schneidebretter hygienisch sauber zu halten.