Amazon bricht Tabus: Warum Ihre Retouren jetzt bei Ihnen bleiben dürfen

Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

12/02/2024
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Amazons neue Retourenpolitik.

Amazon hat eine überraschende Praxis eingeführt, die viele Kunden erstaunt: In bestimmten Fällen fordert der Online-Versandriese seine Kunden auf, Produkte trotz einer vollständigen Erstattung nicht zurückzusenden. 

Diese Politik betrifft vor allem Artikel aus den Bereichen Kleidung, Schuhe und Lifestyle, bei denen die Quote der Rücksendungen besonders hoch ist. 

Die Kosten für eine Retoure können für den Händler bis zu 15 Euro betragen, eine Summe, die bei der hohen Anzahl an Rücksendungen schnell ins Gewicht fällt. 

Amazon versucht daher, den Prozess für Kunden zu vereinfachen und gleichzeitig Kosten zu sparen, indem in bestimmten Fällen auf die Rücksendung verzichtet wird. Dies geschieht häufig bei falsch gelieferten, beschädigten oder defekten Waren. 

Amazon möchte den Rücksendeprozess so kundenfreundlich wie möglich gestalten und hat sogar angekündigt, dass Waren auch ohne Originalverpackung zurückgegeben werden können. 

Diese Maßnahme soll den Aufwand für Kunden reduzieren und gleichzeitig die Effizienz des Rücksendeprozesses steigern. 

Trotz der offensichtlichen Vorteile für Kunden wirft diese Praxis Fragen hinsichtlich der Nachhaltigkeit und des Umgangs mit Retouren auf, so Der Westen.