Goodbye Deutschland: Hier finden Auswanderer ihr Glück

Geschrieben von Olivia Rosenberg

25 Wochen vor

|

18/12/2023
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Die besten und schlechtesten Städte für Auswanderer.

Auswanderer, die ihren Traum verwirklicht haben, sind in Malaga, Spanien, am glücklichsten. 

Dies ergab der „Expat Insider Survey“ der Plattform „InterNations“, in dem mehr als 12.000 Auswanderer zu ihrer Zufriedenheit in ihrer neuen Heimat befragt wurden, wie Welt berichtet. 

In dem Ranking, das verschiedene Kategorien wie Einleben, Lebensqualität und Finanzen berücksichtigt, belegen gleich drei spanische Städte die Spitzenplätze: Malaga, Alicante und Valencia.

In Malaga schätzen die Expats besonders die Gastfreundlichkeit und die Leichtigkeit, Anschluss bei den Einheimischen zu finden. Auch die Lebensqualität und das Freizeitangebot werden hoch bewertet. 

Alicante und Valencia punkten ebenfalls mit ähnlichen Vorteilen, wobei viele Auswanderer ihre Zufriedenheit mit dem Sozialleben und den niedrigen Lebenshaltungskosten hervorheben. 

Trotz einer eher mageren Arbeitsmarktsituation in diesen Städten, scheint das Gesamtpaket für viele Auswanderer attraktiv zu sein.

Interessanterweise schneiden zwei deutsche Städte, Hamburg und Berlin, im Ranking eher schlecht ab, wobei die Auswanderer vor allem Probleme beim sozialen Anschluss und bei der Wohnungssuche bemängeln. 

Dies zeigt, dass die Wahl des Auswanderungsziels stark von persönlichen Präferenzen und Lebensumständen abhängt.