Sparen beim Einkaufen: Die geniale 6-bis-1-Methode

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Die Einkaufsliste neu gedacht.

Das Einkaufen im Supermarkt kann schnell zu einer teuren Angelegenheit werden, besonders wenn man ohne klaren Plan vorgeht. 

Um dem entgegenzuwirken, stellt ein Artikel von Freundin die 6-bis-1-Methode vor, eine einfache Strategie, die beim Einkaufen nicht nur Geld spart, sondern auch die Planung der Mahlzeiten erleichtert.

Entwickelt wurde diese Methode von Will Coleman, einem Koch aus New York City, der damit auf TikTok Bekanntheit erlangte.

Die Methode basiert auf einer einfachen Struktur: Man kauft sechs Gemüsesorten, fünf Früchte, vier Proteine, drei Stärkequellen, zwei Soßen oder Aufstriche und eine „Spaß-Sache“. 

Diese letzte Kategorie ist für Lebensmittel gedacht, die Freude bereiten, wie Gummibärchen oder Chips. 

Ziel ist es, durch diese strukturierte Herangehensweise nur das Nötigste zu kaufen und gleichzeitig eine vielfältige Auswahl an Zutaten für unterschiedliche Mahlzeiten zu haben.

Die 6-bis-1-Methode ist flexibel und kann individuell angepasst werden, um den persönlichen Vorlieben und dem Alltag der Nutzer zu entsprechen. Sie dient als clevere Checkliste für den Einkauf, spart Zeit und Geld und verhindert Impulskäufe. 

Durch die gezielte Auswahl von Lebensmitteln, die gut miteinander kombiniert werden können, wird auch die Verschwendung von Lebensmitteln reduziert. Ein Versuch dieser Methode könnte sich für jeden lohnen, der effizienter und kostengünstiger einkaufen möchte.