Weihnachtsgeschenk wird zum Albtraum: Haus brennt nieder

Geschrieben von Olivia Rosenberg

24 Wochen vor

|

27/12/2023
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Familienvater erlebt Feuerinferno.

Ein Vater, der seinem Sohn zu Weihnachten ein E-Bike schenkte, erlebte eine Katastrophe, als der Akku des Fahrrads einen Brand auslöste, der das Familienhaus komplett zerstörte, berichtet Metro.

Andrew Beaton musste mit Verbrennungen am Körper zusehen, wie sein Haus innerhalb von fünf Minuten vollständig in Flammen aufging, nachdem der Akku des E-Bikes, das er seinem 12-jährigen Sohn Andy geschenkt hatte, explodierte. 

Der Vorfall ereignete sich sechs Monate nach dem Kauf des Fahrrads für 600 Pfund online. 

„Wenn mein anderer Sohn Connor nicht um 4 Uhr morgens nach unten gegangen wäre, um Wasser zu trinken, wären wir jetzt wahrscheinlich alle nicht mehr hier“, sagte Herr Beaton.

Herr Beaton versuchte verzweifelt, das Feuer an der Treppe zu löschen, da er dachte, seine Frau Brenda und Tochter Neave, 24, seien noch in ihren Schlafzimmern gefangen. 

Glücklicherweise konnten sie das brennende Haus verlassen, bevor Herr Beaton selbst versuchte, sie zu retten. Neave musste aufgrund von Rauchvergiftung einige Tage im Krankenhaus verbringen, hat sich aber mittlerweile erholt.

Die gesamte Familie leidet noch immer unter dem Trauma des Brandes und hat nur die Pyjamas, in denen sie das Haus verließen. „Wir alle mussten psychologische Behandlungen in Anspruch nehmen“, sagte Herr Beaton. 

„Beide meiner älteren Kinder leiden unter einer posttraumatischen Belastungsstörung – sie weigern sich immer noch, im Obergeschoss zu schlafen.“

Die Familie bereitet sich nun darauf vor, ihr Haus wieder aufzubauen, nachdem sie ein halbes Jahr bei Frau Beatons Mutter gelebt haben, was sie rund 60.000 Pfund kosten wird. 

„Wir haben absolut alles verloren, nichts konnte gerettet werden. Wir brauchen neue Betten, Sofas, Fernseher“, sagte Herr Beaton.

Herr Beaton appelliert nun an die Menschen, elektrische Geräte nur bei seriösen Händlern zu kaufen, um weitere Zerstörungen zu verhindern.

„Es muss mehr Regulierung beim Verkauf dieser Batterien geben – ich habe das E-Bike eigentlich gekauft, um meinen Sohn davon abzuhalten, seinen E-Scooter zu benutzen, den ich für zu gefährlich hielt“, sagte er.