Terroralarm in Linz: Gymnasium nach Bombendrohung evakuiert

Geschrieben von Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

15/05/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Polizei riegelt Gymnasium ab.

Eine ernste Bedrohungslage entstand am Akademischen Gymnasium in Linz, als eine Bombendrohung eingegangen ist, die einen islamistischen Hintergrund vermuten ließ. 

Dies führte zu einer sofortigen Evakuierung der Schule, in der sich zum Zeitpunkt der Drohung 377 Personen befanden. 

Der Kurier berichtet, dass die Drohung über E-Mail an die Polizeiinspektion Hauptbahnhof gesendet wurde, woraufhin die Polizei umgehend reagierte und das Gebäude innerhalb von nur acht Minuten evakuierte.

Die Situation vor Ort ist angespannt: Schwer bewaffnete Polizeikräfte und Sprengstoffspürhunde durchsuchen das Schulgebäude, während die Umgebung in einem Radius von etwa 80 Metern gesperrt wurde. 

Geschäfte in der Nähe wurden geschlossen, und die Schüler sowie das Lehrpersonal wurden zu sicheren Sammelpunkten gebracht, die von bewaffneten Einsatzkräften bewacht werden.

Die genaue Motivation hinter der Drohung ist noch unklar, und es ist nicht bestätigt, ob der islamistische Hintergrund der Drohung substantiell ist. 

Dennoch hat die Polizei deutlich gemacht, dass sie jede Bedrohung sehr ernst nimmt und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einleitet, um die Öffentlichkeit zu schützen.

In der Schule hätte heute eigentlich die Matura stattfinden sollen, was die Dringlichkeit und die Sensibilität der Situation noch erhöht.