Demonstration eskaliert: Rechtsextreme mischen sich unter Bauernproteste

Geschrieben von Olivia Rosenberg

19 Wochen vor

|

09/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Rechtsextreme kapern Bauernproteste.

In Dresden haben Tausende Mitglieder oder Anhänger der rechtsextremen Kleinstpartei Freie Sachsen demonstriert. Die Aktion war als Großdemo zur "Unterstützung" der bundesweiten Bauernproteste angemeldet worden, berichtet t-online

Bauernverbände hatten sich jedoch von Aktionen, die von politischen Akteuren, insbesondere aus dem rechten Spektrum, geplant waren, distanziert. 

Die Dresdner Polizei sprach von "mehreren Tausend" Teilnehmern, die sich gegen 12 Uhr am Theaterplatz in Richtung Carolaplatz in Bewegung setzten.

Unter den Demonstranten befanden sich auch bekannte rechtsextreme Akteure wie der ehemalige AfD-Politiker Andreas Kalbitz. Ein Reporter des "Tagesspiegels" berichtete von einem Durchbruch der Demonstranten durch eine Polizeikette. 

Fotos des Protestzuges zeigten Transparente mit provokanten Darstellungen, unter anderem Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer in Sträflingskleidung. 

Die Polizei konnte zunächst keine strafrechtlich relevanten Inhalte auf den Transparenten feststellen. 

Die Freien Sachsen hatten ihre Demonstration unter dem Motto "Tag des Widerstands" mit Slogans wie "Wir sind das Volk" oder "Nieder mit der Regierung" angekündigt.