Schockierender Fund: Neugeborenes auf Bielefelder Schulhof entdeckt

Olivia Rosenberg

28 Wochen vor

|

08/01/2024
Polizei
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Neugeborenes in kritischem Zustand gefunden.

In Bielefeld wurde ein dramatischer Vorfall gemeldet: Auf dem Schulgelände im Stadtteil Brackwede fanden Polizisten ein Neugeborenes. Der Säugling wurde sofort reanimiert, da er in Lebensgefahr schwebte. 

Ärzte kämpfen nun um das Leben des Kindes. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen, als Passanten zunächst ein Tuch mit einer Nabelschnur auf dem Schulhof entdeckten und die Feuerwehr alarmierten.

Die Polizei durchsuchte daraufhin das Gebiet und stieß auf das unterkühlte Baby. Nach der Reanimation durch die Beamten setzten Rettungskräfte die lebensrettenden Maßnahmen fort und brachten das Neugeborene in ein Krankenhaus. 

Die genauen Umstände, wie das Baby auf dem Schulgelände gelandet ist und wer es dort abgelegt hat, sind derzeit unklar.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und bittet Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der Südschule in Bielefeld-Brackwede gemacht haben, sich zu melden. 

Dieser Vorfall folgt nur wenige Wochen nach einem ähnlich tragischen Ereignis in Bielefeld, bei dem ein Baby mit mehreren Messerstichen getötet und in einem Waldstück abgelegt wurde. 

Die tatverdächtigen Eltern befinden sich seit Dezember in Untersuchungshaft und werden wegen Mordes ermittelt, berichtet n-tv.