Schwerer Verkehrsunfall im Taunus: Ferrari komplett zerstört, vier Personen schwer verletzt

Geschrieben von Peter Zeifert

38 Wochen vor

|

30/08/2023

Ein verheerender Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag auf der Bundesstraße 445 zwischen Oberursel und Königstein im Taunus, Hessen. Vier Personen wurden schwer verletzt, darunter auch der Fahrer eines Ferraris.

Der Unfall betraf insgesamt vier Fahrzeuge: einen roten Ferrari, einen Kleinlaster, einen Heizöllastwagen und ein weiteres Auto.

Nach Angaben der Polizei geriet der Fahrer des Kleinlasters plötzlich in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Heizöllastwagen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinlaster zur Seite geschleudert, und beide Fahrzeuge erlitten erhebliche Schäden. Die Fahrer der beiden Lastwagen waren schwer eingeklemmt und mussten mit schwerem Gerät befreit werden.

Der Fahrer des Kleinlasters wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Heizöllasters wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Ferrari und ein Hyundai wurden durch Trümmerteile ebenfalls beschädigt, und ihre Fahrer erlitten Verletzungen. Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Bundesstraße 445 musste für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Ein Gutachter wurde zur Klärung der Unfallumstände hinzugezogen.