Verletzte Schüler nach Vorfall an Wuppertaler Gymnasium

Olivia Rosenberg

21 Wochen vor

|

22/02/2024
Polizei
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Betreuung für Schüler nach Verletzungen.

An einem Gymnasium in Wuppertal sind mehrere Schüler verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie ein Polizeisprecher gegenüber ZEIT ONLINE bestätigte. 

Details zum Tatgeschehen wurden zunächst nicht bekannt gegeben. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war vor Ort im Einsatz. Berichten zufolge wurden insgesamt vier bis fünf Schülerinnen und Schüler verletzt. 

Die Westdeutsche Zeitung berichtet unter Berufung auf einen Polizeisprecher, dass es sich bei dem mutmaßlichen Angreifer ebenfalls um einen Schüler handele, der auch verletzt sei. Über die mutmaßliche Tatwaffe liegen noch keine Informationen vor.

Der Vorfall ereignete sich am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld. Nach dem Vorfall hatten sich mehrere Schülerinnen und Schüler in Klassenräumen verschanzt. 

Die Schule wurde geräumt, und die Schüler wurden in Gruppen aus dem Gebäude geführt. 

"Die Schülerinnen und Schüler sind in Sicherheit und werden betreut", so ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. In der Nähe der Schule wurde eine Anlaufstelle für Angehörige eingerichtet, und mehrere Seelsorger sind im Einsatz.