Großer Rückruf bei Edeka: Diese Edeka-Produkte sollten Sie zurückgeben

15/12/2023 12:13

Olivia Rosenberg

Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Edeka und Marktkauf starten großen Rückruf.

Meistgelesen heute

Die Supermarktketten Edeka und Marktkauf haben einen umfangreichen Rückruf von Veggie-Produkten der Eigenmarke „My Veggie“ gestartet. Der Grund für den Rückruf ist das Vorhandensein von nicht deklariertem Soja in den Produkten. 

Dies stellt insbesondere für Allergiker ein Risiko dar. Die betroffenen Produkte umfassen eine Vielzahl von veganen Aufschnitten, Fleischwurst, Bratwürsten, Burgern, Cevapcici und Hackfleischersatz. 

Kunden, die diese Produkte gekauft haben, können sie ohne Vorlage des Kassenbons in den Supermärkten zurückgeben.

Laut einem Bericht von wa.de wurden die Soja-Spuren bei einer Routine-Kontrolle entdeckt. Die Lebensmittel sind ansonsten qualitativ einwandfrei und können von Nicht-Allergikern problemlos verzehrt werden. 

Die betroffenen Produkte sind mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten vom Rückruf betroffen und wurden sowohl abgepackt als auch von der Frischetheke verkauft. 

Kunden, die Fragen zum Rückruf haben, können sich per E-Mail oder Telefon an den Kundenservice von Edeka wenden.

Für Soja-Allergiker können selbst geringe Spuren in den Lebensmitteln zu allergischen Reaktionen führen. 

Diese können von Schleimhautschwellungen im Mund-, Nasen- und Rachenraum über Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall, Verengung der Bronchien, atopisches Ekzem, Juckreiz, Nesselsucht bis hin zum lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock reichen.