Rückruf von Käse wegen Krankheitserregern

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

10/07/2024
Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Käse-Rückruf betrifft mehrere Bundesländer.

Die Societe Fromagere de Provence ruft vorsorglich ihren Banon-Käse zurück. Betroffen sind die Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 20.06.2024 und 26.07.2024 sowie den Losnummern 30891104 und 31201104. 

Diese Rückrufaktion erfolgt aufgrund des Nachweises des Krankheitserregers Yersinia enterocolitica. Die Quelle dieser Information ist lebensmittelwarnung.de.

Yersinia enterocolitica kann akute Gastroenteritis verursachen, die sich durch Fieber, Durchfall und Bauchschmerzen äußert.

Diese Symptome treten in der Regel 2 bis 7 Tage nach dem Verzehr auf. Betroffene Bundesländer sind nach derzeitigem Stand Bayern, Berlin und Niedersachsen.

Verbraucher, die den betroffenen Käse besitzen, werden dringend gebeten, diesen nicht zu verzehren und zu vernichten. Falls bereits konsumiert und Symptome auftreten, sollten Betroffene umgehend ihren Hausarzt informieren.

Der Banon-Käse wird in 8 x 100 Gramm Verpackungseinheiten in Selbstbedienung verkauft und ist unter der Handelsmarke Etoile de Provence erhältlich. Das Unternehmen betont, dass diese Maßnahmen freiwillig und vorsorglich erfolgen, um die Verbraucher zu schützen.