Rückruf von Sonnenblumenkernen wegen Salmonellengefahr

Olivia Rosenberg

2 Wochen vor

|

06/06/2024
Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Rückerstattung des Kaufpreises in den Märkten.

Die Monolith Unternehmensgruppe hat einen Rückruf für Sonnenblumenkerne, geschält, 250g, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.04.2025, gestartet. 

Wie in einer Kundeninformation auf lebensmittelwarnung.de berichtet, wurde in dem Produkt ein Nachweis von Salmonellen gefunden. 

Verbraucher werden dringend gebeten, den Verzehr dieses Produkts zu vermeiden, da eine Salmonelleninfektion zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen kann.

Betroffene Kunden können die Sonnenblumenkerne in den jeweiligen Märkten zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet. 

Die Monolith Unternehmensgruppe entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und betont, dass trotz größtmöglicher Sorgfalt bei der Herstellung und umfassenden internen Kontrollen dieser Vorfall nicht verhindert werden konnte. 

Für Verbraucheranfragen wurde eine kostenlose Hotline eingerichtet: 0800 66 66 548.

Salmonellen können zu Erkrankungen wie Durchfall, Fieber und Bauchkrämpfen führen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder, ältere Menschen und Personen mit geschwächtem Immunsystem. 

Es wird daher empfohlen, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren und es umgehend zurückzugeben.