Einer dieser F1-Fahrer könnte der Nachfolger von Lewis Hamilton bei Mercedes werden

Geschrieben von Peter Zeifert

Foto: Jose Breton - Pics Action / Shutterstock.com
Foto: Jose Breton - Pics Action / Shutterstock.com
Einer dieser F1-Fahrer könnte der Nachfolger von Lewis Hamilton bei Mercedes werden.

Mit der nun bestätigten Überstellung von Lewis Hamilton zu Ferrari im Jahr 2025 hat Mercedes ausreichend Zeit, einen würdigen Nachfolger für eine der glanzvollsten Karrieren in der Formel 1 zu finden. Zum Ende der Saison werden mehr als die Hälfte des aktuellen Fahrerfeldes ohne Vertrag sein, was Mercedes eine breite Auswahl bietet, wie Reuters anmerkt. Die Liste der potenziellen Nachfolger ist ebenso vielfältig wie überraschend und umfasst auch Namen, die derzeit nicht in der Formel 1 aktiv sind.

Unter den bemerkenswerten Kandidaten befindet sich CARLOS SAINZ, der 29-jährige Spanier, dessen Platz durch Hamilton frei wird. Sainz gilt als wichtiges Ziel für Audis bevorstehenden Einstieg in den Sport mit Sauber im Jahr 2026, was Fragen bezüglich seiner Verfügbarkeit für Mercedes aufwirft und ob ein kurzfristiger oder längerfristiger Vertrag in Frage kommt.

ALEX ALBON, 27 Jahre alt, hat bei Williams seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, beachtliche Erfolge erzielt und könnte eine einfache Wahl für Mercedes sein. Seine Vergangenheit mit George Russell bei Williams und Verbindungen innerhalb des Mercedes-Lagers fügen seiner potenziellen Kandidatur weitere Intrigen hinzu.

ANDREA KIMI ANTONELLI, das 17-jährige italienische Talent, steht bereits bei Mercedes unter Vertrag und repräsentiert eine langfristige Investition in die Zukunft. Sein Fortschritt könnte durch Einsätze bei Teams wie Williams beschleunigt werden, um Erfahrung zu sammeln.

MICK SCHUMACHER, der 24-jährige Sohn von Michael Schumacher und offizieller Reservefahrer des Teams, bleibt eine gefühlvolle Wahl, sieht sich jedoch mit starker Konkurrenz anderer Kandidaten konfrontiert. Seine herausfordernde Zeit bei Haas und seine aktuelle Beteiligung im Langstreckenteam von Alpine erschweren seinen Weg zurück in ein Stammcockpit.

ESTEBAN OCON, mit Mercedes verbunden und in seiner achten Saison in der F1 und fünften mit Renault/Alpine, gilt als erfahrener Kandidat, dessen Chancen jedoch angesichts des Aufkommens neuer Talente gesunken sein könnten.

VALTTERI BOTTAS, Hamiltons ehemaliger Teamkollege, und FERNANDO ALONSO, der erfahrene Doppelweltmeister derzeit bei Aston Martin, bieten beide interessante Möglichkeiten, mit ihrer umfangreichen Erfahrung und bewährten Erfolgsgeschichte.

Zuletzt könnte die Idee, SEBASTIAN VETTEL aus dem Ruhestand zu holen, ähnlich wie Schumacher im Jahr 2010, ein Element der Spekulation und Begeisterung hinzufügen, obwohl Vettels Haltung zu einem Comeback nach seinem Abschied von Aston Martin im Jahr 2022 unverbindlich blieb.

Während Mercedes seine Optionen abwägt, wird die Entscheidung nicht nur die unmittelbaren Wettbewerbsambitionen des Teams widerspiegeln, sondern auch seine strategische Ausrichtung in der sich wandelnden Landschaft der Formel 1.