Wer hätte das gedacht: Brasilien bekommt einen der weltbesten Skifahrer

Geschrieben von Rikki Jürgensen

11 Wochen vor

|

09/03/2024
Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
Brasilien bekommt einen der weltbesten Skifahrer.

Die Ski-Welt wurde schockiert, als der erst 23-jährige Norweger Lucas Braathen letztes Jahr seine Skier an den Nagel hängte. Dies erfolgte nach einem längeren Konflikt mit dem norwegischen Skiverband, und einer der weltbesten Alpinskiläufer entschied sich somit, sich zurückzuziehen.

Nun kann Lucas Braathen jedoch wieder zu den Skiern greifen, denn es ist ihm gelungen, die Nationalität zu wechseln, und zwar zu einem ziemlich überraschenden Land.

Brasilien ist bekanntlich kein Land, das für Skisport besonders bekannt ist, aber genau dieses Land wird Lucas Braathen in Zukunft vertreten, wenn er die schneeweißen Pisten hinunterfährt.

Der Grund für Brasilien liegt darin, dass Lucas Braathens Mutter Brasilianerin ist, und deshalb konnte der Nationenwechsel vollzogen werden.

Gegenüber dem Medium Klartale.no äußerte Lucas Braathen seinen Dank gegenüber dem norwegischen Skiverband, dass sie trotz Konflikts als Freunde auseinandergehen konnten.

"Ich möchte dem norwegischen Skiverband danken, dass sie es uns ermöglicht haben, uns als gute Freunde zu trennen", sagte er.

Auch der norwegische Skiverband ist froh darüber, dass Lucas Braathen zum Sport zurückkehrt, auch wenn er ein anderes Land vertreten wird.

"Wir freuen uns, dass Lucas wieder auf Skiern steht. Wir hätten ihn gerne für Norwegen antreten sehen. Aber wir respektieren seine Entscheidung, für Brasilien zu konkurrieren", sagte Claus Johan Ryste vom norwegischen Skiverband.

Lucas Braathen hat in seiner kurzen Karriere bereits sowohl Olympia- als auch Weltcup-Gold gewonnen.