Amazon schockt Nutzer: Beliebtes Alexa-Gadget wird nutzlos

Geschrieben von Olivia Rosenberg

15 Wochen vor

|

09/02/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Warum Amazon Echo Connect in den Ruhestand schickt.

Amazon hat angekündigt, den Support für Echo Connect, ein Gerät, das es ermöglicht, per Sprachbefehl über Alexa Anrufe ins Festnetz zu tätigen, zum 29. Februar einzustellen. 

Dies macht Echo Connect effektiv nutzlos, da es nach diesem Datum nicht mehr funktionieren wird. 

Kunden, die das Gerät gekauft haben, wurden per E-Mail über diese Entscheidung informiert, allerdings ohne Angabe eines spezifischen Grundes für die Einstellung des Supports. 

Als kleine Entschädigung bietet Amazon betroffenen Kunden einen 10-Euro-Gutschein an. Echo Connect, das 2018 für 40 Euro auf den Markt kam, wird mittlerweile nicht mehr verkauft, berichtet heise online.

Als kleine Entschädigung bietet Amazon betroffenen Kunden einen 10-Euro-Gutschein an. Echo Connect, das 2018 für 40 Euro auf den Markt kam, wird mittlerweile nicht mehr verkauft, berichtet heise online.

Echo Connect war Teil von Amazons Bestreben, traditionelle Telefonie mit moderner Sprachsteuerungstechnologie zu verbinden. 

Es ermöglichte Nutzern, über eine klassische Telefonleitung oder VoIP ihre Kontaktliste anzurufen und Anrufe per Sprachbefehl anzunehmen. 

Nach der Abschaltung von Echo Connect können Nutzer weiterhin über Alexa-Lautsprecher mit anderen Lautsprechern telefonieren, allerdings nicht ins Festnetz. 

Die Entscheidung, den Support für Echo Connect einzustellen, hinterlässt Fragen bezüglich der Zukunft von sprachgesteuerten Anrufen ins Festnetz über Alexa.