Das durchgestrichene Auge in Chrome: Was es wirklich bedeutet

Geschrieben von Olivia Rosenberg

14 Wochen vor

|

12/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Das steckt hinter Chromes neuestem Update.

Ein neues Symbol in der URL-Zeile von Google Chrome, ein durchgestrichenes Auge, signalisiert den Nutzern, dass der Browser nun einen Schutz vor Tracking bietet und Drittanbieter-Cookies blockiert. 

Diese Funktion ist Teil der sogenannten Privacy Sandbox von Google, die Anfang des Jahres für 1 Prozent der Chrome-Nutzer aktiviert wurde und bis Ende 2024 allen Nutzern zur Verfügung stehen soll. 

Die Privacy Sandbox zielt darauf ab, personalisierte Werbung datensparsam zu ermöglichen, ohne die Privatsphäre der Nutzer zu kompromittieren. 

Nutzer, die in das Programm aufgenommen werden, erhalten eine Benachrichtigung und können den Tracking-Schutz bei Bedarf für einzelne Seiten deaktivieren. 

Dieses Vorgehen soll die Sicherheit und Privatsphäre im Internet verbessern, ohne die Funktionalität von Webseiten zu beeinträchtigen, berichtet CHIP.

Diese Entwicklung zeigt, wie wichtig der Schutz der Privatsphäre im digitalen Zeitalter geworden ist und wie Technologieunternehmen versuchen, einen Ausgleich zwischen personalisierter Werbung und Datenschutz zu finden. 

Die Einführung des Tracking-Schutzes in Chrome unterstreicht die Bemühungen von Google, den Anforderungen der Nutzer nach mehr Privatsphäre gerecht zu werden und gleichzeitig ein funktionierendes Ökosystem für Online-Werbung zu erhalten.