Das Ende naht: Microsofts stiller Plan, Windows 10 auslaufen zu lassen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

10 Wochen vor

|

08/03/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Was das neue Patch für Windows 10 verrät.

Microsoft bereitet das Ende von Windows 10 mit einem Update vor, das auf den ersten Blick unscheinbar wirkt, aber tiefgreifende Veränderungen für die Nutzer mit sich bringt. 

Das Update KB5001716, das Microsoft kürzlich ausgerollt hat, ist Teil einer Strategie, um die Systeme auf das bevorstehende Support-Ende von Windows 10 im Oktober 2025 vorzubereiten. 

Dieses Update ist nicht nur ein einfacher Patch, sondern ein Schritt in Richtung eines größeren Übergangs, möglicherweise hin zu Windows 11.

Das Update beinhaltet neue Funktionen für den Windows Update Service, die es dem Betriebssystem ermöglichen, Funktionsupdates automatisch herunterzuladen und zu installieren, sobald das Supportende der aktuellen Version naht. 

Dies deutet darauf hin, dass Microsoft plant, die Nutzer von Windows 10 sanft zum neueren Windows 11 zu führen, insbesondere da seit der Version 22H2 keine Featureupdates für Windows 10 mehr veröffentlicht werden.

Laut CHIP wird das Update KB5001716 auch an ältere Versionen von Windows 10 verteilt, was darauf hindeutet, dass Microsoft die Nutzer dazu bewegen möchte, auf dem neuesten Stand zu bleiben. 

Das Update könnte auch dazu dienen, regelmäßige Benachrichtigungen anzuzeigen, die die Nutzer über das Ende des Supports informieren und sie zum Upgrade ermutigen.

Diese Entwicklung zeigt, dass Microsoft nicht nur technische Updates bereitstellt, sondern auch eine strategische Richtung verfolgt, um die Nutzerbasis auf eine modernere und sicherere Plattform zu bringen. 

Für die Nutzer bedeutet dies, dass sie sich auf Veränderungen einstellen und möglicherweise ihre Systeme aktualisieren müssen, um weiterhin Support und Updates zu erhalten.