Datenschutzbedenken: Diese drei App-Typen sollten Sie löschen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

23/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Warum Sie bestimmte Apps meiden sollten.

In der heutigen digitalen Welt ist Datenschutz wichtiger denn je, und viele Apps auf unseren Smartphones könnten mehr über uns verraten, als uns lieb ist. 

Eine Untersuchung, die auf Futurezone.de vorgestellt wird, beleuchtet speziell drei Typen von Apps, die regelmäßig unseren Standort verfolgen und potenziell gefährliche Datenmengen sammeln.

Futurezone, empfiehlt das Löschen von bestimmten Gesundheits-, sozialen Medien- und Navigations-Apps, um die Privatsphäre zu schützen. 

Diese Apps zeichnen nicht nur unsere Bewegungen auf, sondern können diese Informationen auch an Dritte weitergeben.

Zu den riskantesten gehören Fitness-Apps, die nicht nur den physischen Standort, sondern auch Details zu unseren Bewegungsmustern und Gewohnheiten speichern. 

Bei sozialen Medien und Navigationsdiensten wie Google Maps ist das Risiko ebenfalls hoch, da diese nicht nur den aktuellen Standort speichern, sondern auch Bewegungsprofile erstellen und an Werbetreibende verkaufen können.

Es ist daher ratsam, die Datenschutzeinstellungen dieser Apps zu überprüfen oder sie ganz zu deinstallieren, um die persönliche Datenexposition zu minimieren. 

Wer dennoch auf bestimmte Funktionen nicht verzichten möchte, sollte zumindest sicherstellen, dass die Standortfreigabe nur bei Bedarf aktiviert ist.