Google nimmt Autofahrern den Beifahrer: Assistant-Fahrmodus wird eingestellt

Geschrieben von Olivia Rosenberg

15 Wochen vor

|

02/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Fahrmodus in Google Maps geht offline.

Google hat offiziell bekannt gegeben, dass der Google Assistant-Fahrmodus, eine Funktion, die speziell für Autofahrer entwickelt wurde, ab Februar 2024 nicht mehr zur Verfügung stehen wird. 

Diese Ankündigung erfolgte über ein Banner im Startbildschirm des Fahrmodus, das die Nutzer darüber informiert, dass "diese Ansicht im Februar nicht mehr angezeigt" wird, ohne jedoch weitere Details oder Gründe für diese Entscheidung zu liefern. 

Der Fahrmodus wurde ursprünglich 2019 eingeführt und bot eine benutzerfreundliche Oberfläche.

Diese ermöglichte es, Google Maps zur Navigation zu verwenden, Musik oder Podcasts abzuspielen und Anrufe sowie Nachrichten sprachgesteuert zu tätigen, ohne das Smartphone während der Fahrt in die Hand nehmen zu müssen. 

Diese Abschaltung reiht sich in eine Serie von Änderungen ein, die Google bei seinen fahroptimierten Diensten vorgenommen hat, einschließlich der Einstellung von Android Auto für Telefone im November 2023 und der Entfernung des Assistant Driving Dashboard im Dezember desselben Jahres. 

Für Nutzer des Google Assistant-Fahrmodus bedeutet das bevorstehende Ende eine signifikante Änderung in der Art und Weise, wie sie ihr Smartphone während der Fahrt nutzen. 

Es bleibt abzuwarten, welche Alternativen Google anbieten wird, um die entstandene Lücke zu schließen und die Sicherheit sowie den Komfort für Autofahrer weiterhin zu gewährleisten, berichtet CHIP.