Niemand macht es, aber das Deaktivieren des WLANs auf Ihrem Telefon, wenn Sie das Haus verlassen, ist entscheidend

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Das sind die Schlüssel zur Verbesserung der Sicherheit Ihres Smartphones.

Viele Smartphone-Nutzer sind sich der Risiken, die mit der ständigen Aktivierung des WLANs verbunden sind, nicht bewusst. 

Ein Bericht von jeuxvideo hebt hervor, wie wichtig es ist, das WLAN auf dem Smartphone zu deaktivieren, sobald man das Haus verlässt. 

Diese einfache Maßnahme kann die Sicherheit des Geräts erheblich verbessern und die Privatsphäre des Nutzers schützen. 

Die ständige Suche nach und automatische Verbindung mit WLAN-Netzwerken kann unbewusst Sicherheitslücken öffnen und sensible Informationen preisgeben.

Smartphones suchen und verbinden sich oft automatisch mit verfügbaren Netzwerken, was zwar praktisch, aber aus Sicherheitsgründen bedenklich ist. 

Diese Praxis kann es Angreifern erleichtern, auf das Gerät zuzugreifen oder die Bewegungen des Nutzers zu verfolgen. 

Durch das Deaktivieren des WLANs, wenn es nicht benötigt wird, insbesondere außerhalb des eigenen Zuhauses, kann man sich vor solchen Risiken schützen.

Zusätzlich zur Deaktivierung des WLANs empfehlen Experten, alle gespeicherten Netzwerke zu löschen, außer jenen, die absolut notwendig sind. 

Android-Nutzer sollten zudem die Standortdienste überprüfen, da das System WLAN und Bluetooth zur Standortbestimmung nutzen kann. 

Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist die Nutzung eines VPNs (Virtual Private Network), besonders wenn man sich mit öffentlichen WLAN-Netzwerken verbinden muss. 

Ein VPN verschlüsselt die Datenübertragung und schützt so vor Datendiebstahl und anderen Sicherheitsbedrohungen.