Praktische Funktion bei Samsung-Galaxy-Handys: So hält Ihr Akku länger

Olivia Rosenberg

2 Wochen vor

|

29/05/2024
Technologie
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Einfache Schritte zur Aktivierung des Akkuschutzes.

Moderne Smartphone-Akkus verlieren im Laufe der Zeit an Kapazität, oft schon nach zwei Jahren. Besonders betroffen sind Lithium-Ionen-Akkus, die bei den meisten Handys zum Einsatz kommen. 

Mit einer neuen Funktion können Samsung-Galaxy-Handys ab Android 12 gegen die Abnutzung kämpfen und die Batterie länger leben lassen, so Chip.

Die Akkus moderner Smartphones haben eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen, die oft bei etwa 2000 liegen. Ein Ladezyklus bezeichnet dabei eine vollständige Aufladung des Akkus von einem bestimmten Wert auf 100 Prozent. 

Um die maximale Kapazität zu erhöhen, können Nutzer bei Samsung-Smartphones die Funktion "Akku schützen" aktivieren. 

Diese Funktion sorgt dafür, dass der Akku nur noch auf 85 Prozent der Gesamtleistung auflädt, wodurch die Anzahl der Ladezyklen reduziert und die Lebensdauer des Akkus verlängert wird.

Um die Funktion "Akku schützen" zu aktivieren, gehen Sie einfach in die Einstellungen Ihres Smartphones. Tippen Sie auf den Reiter "Akku und Gerätewartung" und scrollen Sie nach ganz unten zu "Weitere Akkueinstellungen". 

Dort finden Sie die Option "Akku schützen", die Sie aktivieren können. Diese einfache Einstellung kann dazu beitragen, dass Ihr Akku langfristig leistungsfähig bleibt und nicht so schnell an Kapazität verliert.

Nutzer, die diese Funktion aktiviert haben, berichten von einer spürbaren Verbesserung der Akkulaufzeit. Die Funktion ist besonders nützlich für diejenigen, die ihr Smartphone über einen längeren Zeitraum nutzen möchten, ohne dass die Akkuleistung drastisch nachlässt.