Selbst Microsoft-Mitarbeiter können es nicht leiden: Das große Problem mit Windows 11

Olivia Rosenberg

22 Wochen vor

|

07/02/2024
Technologie
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Warum das Windows 11 Startmenü für Ärger sorgt.

Das Startmenü von Windows 11, ein Kernstück des Betriebssystems, das für seine Benutzerfreundlichkeit und Effizienz bekannt sein sollte, hat sich überraschenderweise als Quelle der Frustration herausgestellt,

Und das nicht nur für die breite Nutzerschaft, sondern auch für die Mitarbeiter von Microsoft selbst. 

In einem bemerkenswerten Zugeständnis hat Mikhail Parakhin, der Webservice-Chef von Microsoft, die Kritik an der aktuellen Gestaltung des Startmenüs anerkannt und Besserungen in Aussicht gestellt. 

Diese Offenheit gegenüber der Kritik, sogar aus den eigenen Reihen, signalisiert eine seltene und bemerkenswerte Bereitschaft des Technologieriesen, sich konstruktiv mit Feedback auseinanderzusetzen und auf die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer einzugehen.

Die Kritik, wie sie von DER STANDARD berichtet wurde, hebt hervor, dass selbst diejenigen, die an der Entwicklung und Implementierung von Windows 11 beteiligt sind, nicht vor den alltäglichen Herausforderungen gefeit sind, die das Startmenü mit sich bringt. 

Die Tatsache, dass ein hochrangiger Mitarbeiter wie Parakhin die Unzufriedenheit öffentlich macht und Verbesserungen verspricht, deutet auf eine bevorstehende Überarbeitung hin, die in zukünftigen Updates des Betriebssystems zu erwarten ist.