Sony kündigt das Ende der PS5 an: Was kommt als Nächstes?

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Sony überdenkt PS5-Strategie.

Die PlayStation 5, das Flaggschiff unter den Konsolen von Sony, steht möglicherweise vor dem Ende ihres Produktlebenszyklus. Diese Ankündigung, die Sony kürzlich machte, hat in der Gaming-Community für erhebliche Unruhe gesorgt. 

Laut einem Bericht von Der Westen befindet sich die PS5, die seit ihrer Einführung vor vier Jahren mit Herausforderungen wie Lieferschwierigkeiten und einer globalen Chipknappheit zu kämpfen hatte, nun in der "Endphase ihres Lebenszyklus". 

Diese Entwicklung wirft zahlreiche Fragen auf, insbesondere hinsichtlich der Zukunft von Hardware-Launches und der Möglichkeit einer Pro-Version der PS5.

Sony's Senior Vice President Naomi Matsuoka erklärte, dass das Unternehmen nun den Schwerpunkt auf das Gleichgewicht zwischen Profitabilität und Umsatz legen möchte. 

Diese strategische Neuausrichtung folgt auf enttäuschende Verkaufszahlen im dritten Quartal und die Prognose weiter sinkender Absätze. 

Angesichts dieser Situation spekulieren viele darüber, ob und wann eine Pro-Version der PS5 oder sogar eine völlig neue Konsolengeneration erscheinen wird.

Während Wettbewerber wie Nintendo und Microsoft bereits neue Konsolen ankündigten, bleibt Sony mit Informationen zu einer möglichen PS5 Pro-Version oder der nächsten Konsolengeneration zurückhaltend. 

Diese Ungewissheit lässt die Fans gespannt zurück, welche Pläne Sony für die Zukunft der PlayStation hat. 

Die Spekulationen reichen von einem direkten Sprung zur PS6 bis hin zur Möglichkeit, dass es überhaupt keine Pro-Version der PS5 geben wird. Eine offizielle Bestätigung seitens Sony steht noch aus, was die Spannung in der Gaming-Community weiter erhöht.