Das Schweigen der 'Friends'-Co-Stars zum Tod von Matthew Perry: Jetzt wird der Grund klar

Geschrieben von Peter Zeifert

29 Wochen vor

|

30/10/2023
Foto: Friends
Foto: Friends
Jetzt wird der Grund klar.

Die ausbleibende öffentliche Reaktion der übrigen fünf 'Friends'-Co-Stars auf den plötzlichen Tod von Matthew Perry war Anlass zur Besorgnis.

Nun wird bekannt, dass sie gemeinsam an einer Stellungnahme arbeiten, um das Andenken an ihren verstorbenen Co-Star zu ehren.

Matthew Perry, der durch seine Rolle als Chandler Bing in der ikonischen Sitcom 'Friends' bekannt wurde, verstarb tragischerweise am 28. Oktober im Alter von 54 Jahren.

Als Todesursache wird Ertrinken angenommen, wobei die Behörden bestätigten, dass am Ort des Geschehens weder Gewalt noch Drogen im Spiel waren.

Während die Öffentlichkeit gespannt auf Reaktionen von Jennifer Aniston, Matt Le Blanc, David Schwimmer, Courteney Cox und Lisa Kudrow wartete, wurde durch die Showbiz-Korrespondentin Kinsey Schofield in den GB News enthüllt, dass eine gemeinsame Erklärung in Arbeit ist.

Obwohl die Co-Stars sich bisher nicht öffentlich zu Perrys Tod geäußert haben, wurde angedeutet, dass Lisa Kudrow möglicherweise seinen Hund adoptieren könnte.

Die gemeinsame Stellungnahme, die in den kommenden Tagen veröffentlicht werden soll, zeugt von der engen Bindung, die die Schauspieler mit Perry pflegten, den sie liebevoll als ihren Bruder bezeichneten. Sie standen ihm in seinen schwierigen Zeiten bei, was seinen plötzlichen Verlust schwer zu verkraften macht.

Die Schöpfer von 'Friends', Marta Kauffman und David Crane, haben bereits ihren Schock und ihre tiefe Trauer über den Verlust von Perry ausgedrückt, und beschrieben die Realität seiner Abwesenheit als "unmöglich".

Während die Welt den Verlust betrauert, fließen die Tributes von Prominenten und Fans gleichermaßen.