"Lethal Weapon"-Schauspieler Joss Ackland stirbt im Alter von 95 Jahren

20/11/2023 11:30

Peter Zeifert

Unterhaltung
Foto: Youtube / Shutterstock.com
Foto: Youtube / Shutterstock.com
"Lethal Weapon"-Schauspieler Joss Ackland stirbt im Alter von 95 Jahren.

Meistgelesen heute

Joss Ackland, der renommierte britische Schauspieler, bekannt für seine Rollen in ikonischen Filmen wie "Lethal Weapon 2" und "Jagd auf Roter Oktober", ist am Sonntag im Alter von 95 Jahren verstorben.

Laut L.A. Times bestätigte sein Agent, Paul Pearson, seinen Tod und erklärte, dass Ackland eines natürlichen Todes im Kreise seiner Familie gestorben sei. Bis zuletzt wurde Ackland für seine Klarheit, Gelehrsamkeit und seinen schelmischen Geist gelobt.

In seiner ruhmreichen Karriere trat Ackland in mehr als 200 Rollen über sechs Jahrzehnte auf. Er wird für seine Darstellung des Hauptantagonisten Arjen Rudd in "Lethal Weapon 2" an der Seite von Mel Gibson und Danny Glover sowie als Andrei Lysenko in "Jagd auf Roter Oktober" mit Stars wie Alec Baldwin, Sean Connery, James Earl Jones und Tim Curry in Erinnerung bleiben.

Acklands Talent reichte über diese Rollen hinaus, was ihm eine BAFTA-Nominierung als bester Nebendarsteller für "White Mischief" und bemerkenswerte Auftritte in "Bill & Teds verrückte Reise in die Zukunft" und "Unten am Fluss" einbrachte.

Seine Fernsehkarriere war ebenso beeindruckend, mit bedeutenden Rollen in der Adaption von "Dame, König, As, Spion" von 1979, "Shadowlands" und "Mit Schirm, Charme und Melone". Acklands letzter Auftritt auf der Leinwand war im Film "Decline of an Empire" von 2014, der auch Peter O'Tooles letzter Film war.

Acklands Beiträge zum britischen Theater waren bedeutend. Er war eine feste Größe in der englischen Theaterszene, trat in zahlreichen Stücken auf und hinterließ seine Spuren am Old Vic Theatre in London, wo er die Bühne mit Maggie Smith und Judi Dench teilte. Seine Auftritte in Andrew Lloyd Webbers "Evita" und "Das Lächeln einer Sommernacht" in London waren besonders bemerkenswert.

Geboren als Sidney Edmond Jocelyn Ackland in North Kensington, London, am 29. Februar 1928, machte er seinen ersten professionellen Bühnenauftritt mit 17 in einer Produktion von "The Hasty Heart" im Jahr 1954.

Ackland hinterlässt ein Vermächtnis als vielseitiger und respektierter Schauspieler, überlebt von seinen sieben Kindern, 34 Enkelkindern und 30 Urenkeln. Sein Tod markiert das Ende einer Ära im britischen Schauspiel und hinterlässt einen bleibenden Eindruck auf Bühne und Leinwand.