Hinter den Kulissen: So entsteht Ihr Essen auf Flugreisen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Die Kunst der Zubereitung über den Wolken.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Mahlzeiten für Flugreisende zubereitet werden? 

In Flugzeugen, wo der Platz begrenzt ist und Faktoren wie Turbulenzen und Höheneinflüsse berücksichtigt werden müssen, ist die Zubereitung von Essen eine besondere Herausforderung. 

Laut Metro wird der Großteil des Essens, das Sie in 30.000 Fuß Höhe genießen, am Boden vorbereitet und so zugeschnitten, dass es pünktlich und schmackhaft auf Ihrem Tablett landet. 

Journalistin Harriet Sime besuchte kürzlich die Catering-Einrichtung von British Airways in der Nähe des Flughafens Gatwick, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

In der von Newrest Catering betriebenen Einrichtung arbeiten 350 Mitarbeiter wie ein gut geöltes Uhrwerk, um täglich beeindruckende 4.500 Mahlzeiten in industriellem Maßstab zu produzieren. 

Die Köche bereiten jede Komponente in riesigen Kesseln und Öfen in Chargen zu, bevor alles in einen Kühler zur Abkühlung überführt wird. Anschließend wird das Essen in einem 8°C kalten „Plating Room“ von Hand in Behälter gefüllt. 

Die Mitarbeiter haben dabei eine „Goldene Probe“ als Vorlage, um sicherzustellen, dass Portionen und Geschmack genau richtig sind.

Rund 90% des Essens, das in der Newrest-Einrichtung hergestellt wird, ist für British Airways bestimmt. 

Sie versorgen die Fluggesellschaft jede Woche mit 52.000 Brötchen, 47.000 Desserts, 20.000 Flaschen Sekt, 45.000 Flaschen Rotwein und 20.000 Dosen Bier. 

Die Menüs werden sorgfältig konzipiert, um mit der trockenen Luft an Bord zu harmonieren, wobei würzige und salzige Speisen am besten schmecken.