Pfiffiger Passagier umgeht Gepäckgebühr mit Klamotten-Trick

Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

02/07/2024
Viral
Foto: TikTok/@erlingflokleppe
Foto: TikTok/@erlingflokleppe
Passagier beeindruckt mit kreativer Lösung.

Am Flughafen Danzig in Polen kam es zu einer kuriosen Szene, die von einem findigen Ryanair-Passagier ausgelöst wurde. 

Beim Einchecken stellte sich heraus, dass sein Handgepäck zu groß war, um es kostenlos mit in die Kabine zu nehmen. Die Flugbegleiter forderten ihn auf, eine Gebühr von 50 Euro zu zahlen, um das Gepäck aufzugeben. 

Doch der junge Mann hatte eine kreative Idee, um diese Kosten zu umgehen. Er öffnete einfach seine Tasche und zog mehrere Kleidungsstücke übereinander an. Danach passte das Gepäckstück in die zulässigen Maße für Handgepäck.

Ein Video, das offensichtlich von seinem Begleiter aufgenommen wurde, zeigt, wie der Passagier Kleidungsstück für Kleidungsstück überzieht, bis die Tasche schließlich klein genug ist. 

Diese originelle Lösung sorgte nicht nur bei den wartenden Fluggästen für Applaus, sondern auch die Flugbegleiterinnen konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen und applaudierten ebenfalls.

Diese Szene unterstreicht auf humorvolle Weise die kreativen Methoden, die Reisende manchmal anwenden, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. 

Sie zeigt auch, dass selbst strenge Regeln manchmal mit einem Augenzwinkern betrachtet werden können.