ALDI-Kunden fordern Antworten wegen „chemischem“ Fund in beliebtem Brot

01/12/2023 14:45

Jasper Bergmann

Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
ALDI-Kunden fordern Antworten wegen „chemischem“ Fund in beliebtem Brot.

Meistgelesen heute

ALDI-Kunden schlagen in den sozialen Medien Alarm über ein eigenartiges Problem mit dem Viva White Sandwich Brot des Supermarkts. Zahlreiche Kunden berichteten von einem deutlichen „chemischen“ oder „Aceton“-Geruch des Brotes, einige beschrieben seinen Geschmack sogar als seifenähnlich.

Das Problem wurde erstmals bekannt, als eine Mutter, die regelmäßig das Viva-Hochfaserbrot für ihre Söhne kaufte, ihre Bedenken auf der Aldi Mums Facebook-Seite teilte. Sie bemerkte, dass das Brot chemisch roch und ihre Söhne berichteten, es schmecke wie Seife.

Dieser Beitrag erregte schnell Aufmerksamkeit, und viele andere Kunden äußerten ähnliche Erfahrungen.

Mehrere Kunden schilderten ihre eigenen Begegnungen mit dem Brot und bemerkten seinen überwältigenden chemischen Geruch, obwohl es noch haltbar war. Viele fühlten sich gezwungen, das Brot wegen des starken und abstoßenden Geruchs zu entsorgen.

Einige spekulierten, ob der Geruch von der Verpackung des Brotes oder einem Überschuss an Hefe im Backprozess herrührte.

Das Problem hat zu einer Welle der Unzufriedenheit unter den ALDI-Kunden geführt, wobei einige schworen, das Brot nicht mehr zu kaufen. Andere teilten ihre Beobachtungen, dass das Brot nur wenige Tage nach dem Kauf einen hefigen oder essigartigen Geruch entwickelte.

ALDI ermutigt Kunden, die Rückmeldungen zu einem seiner Produkte haben, sich direkt über das Hilfezentrum für eine Untersuchung zu melden.

Der Supermarkt versichert, dass unzufriedene Kunden Produkte in ihre Geschäfte zurückbringen können, um eine vollständige Rückerstattung oder einen Ersatz zu erhalten. Dieser Vorfall unterstreicht die Bedeutung von Qualitätskontrolle und Kundenfeedback in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche.