Biden führt, aber Trump holt auf: Spannendes Rennen ums Weiße Haus

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Biden, Trump und Kennedy im Rennen.

In einer aktuellen Umfrage der Quinnipiac University, die von Fox News berichtet wurde, führt US-Präsident Joe Biden gegenüber dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump in einem möglichen Wahlrematch im November. 

Biden liegt mit 50% zu 44% unter registrierten Wählern vor Trump, was eine Verbesserung gegenüber einer knappen Führung im Dezember darstellt. 

Interessanterweise zeigt die Umfrage jedoch, dass Bidens Vorsprung in einem Feld mit mehreren Kandidaten, einschließlich des unabhängigen Kandidaten Robert F. Kennedy Jr., schrumpft.

In einem potenziellen Fünf-Kandidaten-Rennen im November verringert sich Bidens Vorsprung deutlich. 

Die Umfrage zeigt Biden mit 39%, Trump mit 37%, Kennedy mit 14%, dem progressiven unabhängigen Kandidaten Cornell West mit 3% und der Grünen-Partei-Kandidatin Jill Stein mit 2%. 

Darüber hinaus übertrifft die republikanische Präsidentschaftskandidatin Nikki Haley Biden in einem hypothetischen Duell im November mit 47% zu 42%.

Die Umfrage deutet auch darauf hin, dass Biden und Trump die überwältigenden Favoriten sind, um die demokratische bzw. republikanische Präsidentschaftsnominierung zu gewinnen. 

Trump, der als führender Anwärter für die GOP-Nominierung gilt, gewann die ersten beiden Vorwahlen in Iowa und New Hampshire mit deutlichem Vorsprung. 

Haley hingegen steht vor einer steilen Herausforderung, da das Rennen in ihren Heimatstaat South Carolina zieht, der als nächster großer Wettbewerb im GOP-Zeitplan ansteht.