Durchbruch im Ukraine-Konflikt: Hunderte Gefangene ausgetauscht

04/01/2024 08:28

Olivia Rosenberg

Welt
Foto: X
Foto: X
Russland und Ukraine tauschen Kriegsgefangene.

Meistgelesen heute

In einem bedeutenden Schritt zur Deeskalation des Konflikts haben Russland und die Ukraine einen umfangreichen Gefangenenaustausch durchgeführt. 

Laut dem russischen Verteidigungsministerium wurden 248 russische Kriegsgefangene im Rahmen "komplexer" Verhandlungen, die von den Vereinigten Arabischen Emiraten vermittelt wurden, aus der Ukraine nach Russland zurückgeführt. 

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij gab bekannt, dass mehr als 200 ukrainische Gefangene aus Russland zurückgebracht worden seien. 

Dieser Austausch ist der erste offiziell vermeldete seit mehreren Monaten und erfolgt fast zwei Jahre nach Beginn des Krieges. In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres hatte dieser Prozess ins Stocken geraten, berichtet Tagesschau.

In einem weiteren relevanten Ereignis wurde der ehemalige Chef eines Foltergefängnisses der ostukrainischen Separatisten in Donezk zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. 

Das Gericht sah die Misshandlung von Gefangenen durch den Mann als erwiesen an. Der Verurteilte war 2021 in Kiew vom Geheimdienst SBU festgenommen worden. Das Urteil ist erstinstanzlich und kann noch angefochten werden.

Diese Entwicklungen zeigen die anhaltende Komplexität des Konflikts in der Ukraine und die Bemühungen um eine gewisse Form der Konfliktlösung.