Émiles Mutter appelliert mit bewegenden Worten: 'Gebt ihn uns lebend oder tot zurück'

Geschrieben von Peter Zeifert

25 Wochen vor

|

27/11/2023
Foto: Privat
Foto: Privat
Émiles Mutter appelliert mit bewegenden Worten.

Seit fast fünf Monaten fehlt von dem 2-jährigen Émile jede Spur. Er verschwand Anfang Juli während eines Besuchs bei seinen Großeltern in Le Vernet, einem malerischen Dorf in den französischen Alpen.

Die französische Polizei hat eine intensive Suche durchgeführt, konnte jedoch keine Spur von ihm finden. Kürzlich, anlässlich Émiles drittem Geburtstag, richtete seine Mutter einen verzweifelten Appell in einer Tonaufnahme an die Öffentlichkeit.

"Bitte, wenn er lebt, lasst uns nicht ohne ihn leben. Gebt ihn uns zurück! Bitte, wenn er tot ist, sagt uns, wo er ist, damit wir ihn heimbringen können", so der herzzerreißende Appell der Mutter, wie die französische Medien La Provence berichten.

Die französische Polizei nimmt die Ermittlungen sehr ernst, hat jedoch bisher nur wenige Anhaltspunkte.

"Wir leben zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Wir sind überzeugt, dass unser kleiner Émile entweder entführt wurde oder einen Unfall hatte", äußerte die Familie.

"Er hat morgen Geburtstag, und wir können ihn nicht feiern. Wo ist unser kleiner Junge? Was ist mit ihm passiert? Wir möchten mit denen sprechen, die wissen, was ihm widerfahren ist."

Die Familie hat zuvor ihre Angst vor dem Schlimmsten zum Ausdruck gebracht.

"Es ist unvermeidlich, das Schlimmste zu befürchten, aber wir können nur das Beste hoffen", sagten Marie und Colomban, Émiles Eltern, die tief religiös sind und um Gebete für Émile gebeten haben.

Der Text ist nun sprachlich und stilistisch angepasst, sodass er dem Stil eines deutschen Journalisten entspricht.