Enthüllt: Das schockierende Geheimnis hinter Lawrows UN-Rede

Geschrieben von Olivia Rosenberg

17 Wochen vor

|

25/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Lawrows handschriftliche Hassbotschaften aufgedeckt.

In einem aufsehenerregenden Artikel von BILD wird enthüllt, wie Sergej Lawrow, der Außenminister Russlands, in seinen Reden manipuliert und provoziert. 

Lawrow, bekannt für seine scharfen rhetorischen Angriffe, hielt kürzlich eine Rede im UN-Sicherheitsrat, in der er Israel und den Westen heftig kritisierte. 

Besonders brisant: Ein Teil seiner Rede, in dem er Israel und den Westen beschuldigt, Russland wegen des Krieges in der Ukraine zu kritisieren, obwohl Russland gegen ein „nazistisches Regime“ in Kiew kämpfe, wurde handschriftlich von Lawrow selbst verfasst. 

Dies zeigt, wie tief die Propaganda und die Verzerrung der Wahrheit im russischen Machtapparat verwurzelt sind.

Lawrows Vorwürfe gegen Israel und den Westen sind besonders geschmacklos, da sie auf der frei erfundenen Behauptung basieren, dass Russland gegen Kiewer Nazis kämpft. 

Diese Rhetorik ignoriert die Tatsache, dass die ukrainische Regierung demokratisch gewählt wurde und mit Wolodymyr Selenskyj einen jüdischen Präsidenten hat, der mit Nazi-Gedankengut nichts zu tun hat. 

Lawrows Vorgehen offenbart eine skrupellose Bereitschaft, Lügen und falsche Anschuldigungen zu verbreiten, um die eigene Agenda voranzutreiben.