Enthüllt neue Details nach Gabby Petitos Tod: Schickte Nachrichten an ihre Eltern

Peter Zeifert

28 Wochen vor

|

07/12/2023
Welt
Foto: Privat
Foto: Privat
Enthüllt neue Details nach Gabby Petitos Tod.

Berichten zufolge unternahm Brian Laundrie große Anstrengungen, um seine unverzeihliche Tat zu verbergen, nachdem er im September 2021 das Leben seiner Freundin, Gabby Petito, beendete.

Nach dem Mord soll er Nachrichten an ihre Eltern geschickt haben, indem er vorgab, sie zu sein.

In einer von Gabby Petitos Eltern, Joseph Petito und Nichole Schmidt, eingereichten Klage behaupten sie, dass ihr Schwiegersohn, nachdem er ihre Tochter ermordet hatte, Nachrichten 'hin und her zwischen seinem eigenen und Gabby Petitos Telefon schickte, um zu verbergen, dass sie tot war'.

Dies berichtete People.

Das junge Paar war auf einem Campingtrip quer durch das Land.

Unterwegs dokumentierten sie ihre Abenteuer auf YouTube, Instagram und TikTok, als die 22-jährige Gabby plötzlich verschwand.

Ihr Leichnam wurde am 19. September im Grand Teton Nationalpark gefunden. Eine spätere Autopsie ergab, dass sie aufgrund von Gewalt gegen ihren Kopf und Erstickung starb.

Laut der Klage schickte Brian Laundrie angeblich am 27. August - am selben Tag, von dem die Familie glaubt, dass sie ermordet wurde - eine Nachricht an Gabbys Mutter, Nicole Schmidt.

In der Nachricht wurde Gabrielle Petitos Großvater Stan namentlich erwähnt, das Problem war jedoch, dass Gabby nie den Namen ihres Großvaters benutzte.

Laut der Familie schickte er am 30. August eine weitere Nachricht an Gabbys Mutter, in der er erzählte, dass es 'keinen Telefondienst im Yosemite-Park gab, um Nichole Schmidt glauben zu machen, dass Gabrielle Petito noch am Leben war', wie in der Klage angegeben.

Die Klage wegen emotionaler Belastung, die gegen Brian Laundries Eltern, Christopher und Roberta Laundrie, eingereicht wurde, behauptet auch, dass Brian in einem verzweifelten Anruf am 29. August - zwei Tage nach Gabbys Tod - seinen Eltern sagte, sie sei 'weg'.

Am selben Tag kontaktierten die Laundries ihren Anwalt, informierten ihn, dass Gabby 'weg' war, und dass ihr Sohn einen Anwalt brauchte.

Im Oktober wurde Brian Laundries Leichnam gefunden. Er hatte sich erschossen. Und im Januar letzten Jahres bestätigte die Polizei, dass Laundrie für den Tod der 22-jährigen Gabby Petito verantwortlich war.

Die Polizei sagte, dass der junge Mann sein Geständnis in ein Notizbuch geschrieben hatte, bevor er sich das Leben nahm."