Lawrows Delegation bringt Cholera vom G20-Gipfel mit zurück

Geschrieben von Peter Zeifert

34 Wochen vor

|

22/09/2023
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Lawrows Delegation bringt Cholera vom G20-Gipfel mit zurück

Die russische Delegation unter der Leitung des Außenministers Sergej Lawrow hat Cholera vom G20-Gipfel in Indien mitgebracht.

Lawrow befindet sich derzeit in den USA. Ein Mitglied der russischen Delegation infizierte sich während des Gipfels mit Cholera und wurde nach der Ankunft in den USA positiv getestet.

Der infizierte Diplomat war im selben Flugzeug wie Journalisten, während Lawrow und die Sprecherin der russischen Diplomatie, Maria Sacharowa, mit einem anderen Flugzeug flogen. Aufgrund des Cholera-Falls wurden Journalisten unter Quarantäne gestellt.

Einige von ihnen wurden zwangsweise ins Krankenhaus eingeliefert. Lawrow ist derzeit in New York bei der UN-Generalversammlung und wird voraussichtlich etwa 20 bilaterale Treffen abhalten, darunter auch mit dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

Cholera ist eine hochansteckende bakterielle Krankheit, die zu schwerer Durchfallerkrankung führen kann. Unbehandelt kann die Krankheit innerhalb weniger Stunden zu Dehydration, Krämpfen und Tod führen.