Luxusproblem: Die Geissens konfrontiert mit unerwartetem Zwischenfall in Dubai

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Geissens' Millionen-Jacht gestrandet.

Die bekannte TV-Familie Geiss erlebte in Dubai eine unerwartete Panne mit ihrer Luxusjacht. Die "Indigo Star", eine 38 Meter lange und knapp vier Millionen Euro teure Jacht, lief am vergangenen Freitagabend auf Grund. 

Das Schiff, das aus Abu Dhabi kam, wo Robert (59) und Carmen Geiss (58) beim Formel-1-Rennen zu Gast waren, steuerte auf den Hafen Marina in Dubai zu, als es plötzlich strandete.

Laut Bild verlor der Kapitän der Jacht aufgrund eines technischen Problems die Kontrolle. Er konnte die Maschine nicht mehr ausschalten, was dazu führte, dass die "Indigo" unkontrolliert ans Ufer steuerte. 

Die Geissens waren zu diesem Zeitpunkt bereits in Dubai und erhielten den Schock-Anruf. "Wir sind dann direkt hingefahren und bis 9 Uhr waren wir da, aber wir konnten natürlich nichts machen", erklärte Carmen Geiss. 

Glücklicherweise konnte die Jacht in der Nacht dank der Flut wieder ins Wasser gezogen werden und erlitt keinen Schaden.

Dieser Vorfall zeigt, dass selbst bei Luxusyachten unerwartete Probleme auftreten können. 

Die Geissens mussten sich von dem Schock erst einmal erholen, behalten aber ihren Kapitän, da er für das technische Problem nichts konnte. Carmen Geiss kommentierte den Vorfall humorvoll: "Mehr oder weniger hat’s ein Peeling bekommen."