New Yorker Gouverneurin erklärt Notstand

Geschrieben von Peter Zeifert

33 Wochen vor

|

29/09/2023
New Yorker Gouverneurin erklärt Notstand.

Gouverneurin Kathy Hochul hat für New York City, das Hudson Valley und Long Island den Notstand ausgerufen.

Dies geschieht als Reaktion auf die schweren Regenfälle und Überschwemmungen, die diese Regionen derzeit beeinträchtigen. Die Notstandserklärung gilt für die nächsten 20 Stunden, in denen mit weiteren extremen Wetterbedingungen zu rechnen ist.

Präventive Maßnahmen

Im Vorfeld des Sturms wurden Tausende von Staatsbediensteten entsandt, um die Krise zu bewältigen.

Gouverneurin Hochul hat alle staatlichen Behörden angewiesen, die notwendigen Ressourcen bereitzustellen, um dieses extreme Wetterereignis zu bewältigen.

Warnung zur öffentlichen Sicherheit

Gouverneurin Hochul betonte die Bedeutung der öffentlichen Sicherheit in dieser kritischen Zeit. Sie forderte alle New Yorker auf, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und warnte insbesondere davor, überflutete Straßen zu befahren, die sie als einige der gefährlichsten Orte während plötzlicher Überschwemmungen bezeichnete.

Ein Muster extremer Wetterereignisse

Diese Notstandserklärung erfolgt zu einer Zeit, in der extreme Wetterereignisse immer häufiger werden, was Fragen zur Vorbereitung und zur Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur aufwirft.