Offizielle russische Erklärung: Putin ist nicht tot

Geschrieben von Peter Zeifert

30 Wochen vor

|

28/10/2023
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Putin ist nicht tot.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche sieht sich Russland gezwungen, öffentlich Gerüchte zu dementieren, dass Präsident Wladimir Putin gestorben sei. Dmitri Peskow, Putins Sprecher, äußerte sich am Freitag zu den Gerüchten und bezeichnete sie als "absurden Desinformations-Schwindel."

Peskow musste das Wohlbefinden des Präsidenten erneut bestätigen, nachdem am Wochenende Gerüchte kursierten, Putin sei an einem Herzinfarkt gestorben.

Dies wurde von Politico berichtet.

"Alles ist in Ordnung mit ihm", erklärte Peskow am Dienstag. Dass der Kreml sich überhaupt zu diesem Thema äußert, könnte auf die zunehmende Verbreitung dieser Gerüchte in sozialen Medien zurückzuführen sein, insbesondere auf Telegram.

Spekulationen und Theorien

Kürzlich gab es auch Gespräche über einen versuchten Putsch, bei dem einige sogar Zeit und Ort angaben, an dem Putin angeblich verstorben sei.

Normalerweise äußert sich der Kreml nie zur Gesundheit des Präsidenten. 2018 gab es jedoch eine Ausnahme, als Putin zwei Tage lang aus der Öffentlichkeit verschwand, nur wenige Wochen vor einer Präsidentschaftswahl. Damals gab Peskow bekannt, dass Putin erkältet sei und daher nicht am Wahlkampf teilnehme.

Aktuelle Sichtungen

Die neuesten Fotos von Präsident Putin wurden gestern aufgenommen. Es sei denn, man glaubt an die Doppelgänger-Theorie, erscheinen die Gerüchte über seinen Tod stark übertrieben.