Putin zeigt seine Dankbarkeit

30/09/2023 07:12

Peter Zeifert

Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Putin zeigt seine Dankbarkeit.

Meistgelesen heute

In einer kürzlichen Ansprache hat der russische Präsident Wladimir Putin seine Dankbarkeit gegenüber den Bewohnern der von Russland annektierten ukrainischen Regionen zum Ausdruck gebracht.

Die Rede war Teil dessen, was Russland als "Tag der Wiedervereinigung mit Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson" bezeichnet.

Ein umstrittenes Dankeschön

Putins Dankesbotschaft wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Er erklärte: "Dank euch, eurem Mut und eurer Entschlossenheit ist Russland noch stärker geworden."

Er lobte die Bewohner für ihren Patriotismus trotz der Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen. Diese Regionen werden international als Teil der Ukraine anerkannt, was Putins Aussage höchst umstritten macht.

Im vergangenen Jahr hat Russland die Ukraine überfallen und mehrere Teile des Landes unter Kontrolle gebracht. In den Regionen, die Putin dankte, führte Russland Referenden durch, um zu entscheiden, ob diese Gebiete sich von der Ukraine lösen und der Russischen Föderation beitreten sollten.

Diese Referenden wurden von der westlichen Welt weitgehend kritisiert und als illegal eingestuft.

Trotz internationaler Verurteilung besteht Putin darauf, dass diese vier Regionen und Russland ein Volk sind. "Wir sind ein Volk, und gemeinsam können wir jede Herausforderung bewältigen", sagte er in seiner Rede.

Die Regionen Luhansk und Donezk bilden weitgehend das, was allgemein als Donbass-Gebiet bezeichnet wird, das seit den 1930er Jahren bedeutende russische Minderheiten hat.