Richter lässt Gerichtssaal im Trump-Prozess räumen

Olivia Rosenberg

4 Wochen vor

|

21/05/2024
Welt
Foto: Evan El-Amin / Shutterstock.com
Foto: Evan El-Amin / Shutterstock.com
Eklat während der Befragung von Entlastungszeugen.

Im Prozess gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump kam es zu einem Eklat, als Richter Juan Merchan die Geduld verlor.

Laut einem Bericht des Spiegels wurde die Situation während der Befragung des Entlastungszeugen Robert Costello angespannt, weil dieser wiederholt die Anweisungen des Richters missachtete. 

Costello, der den Kronzeugen Michael Cohen unglaubwürdig machen sollte, antwortete mehrfach auf Fragen, zu denen Merchan den Einspruch der Staatsanwaltschaft zugelassen hatte.

Der Spiegel berichtet, dass der Richter den Zeugen ermahnte, auf solche Fragen nicht zu antworten. 

Als Costello daraufhin vernehmlich „Jeesh“ sagte, was etwa mit „Oh mein Gott“ übersetzt werden kann, ließ Merchan die Geschworenen aus dem Saal bringen und forderte Costello auf, sich angemessen zu verhalten.

Der Richter verbat sich jegliche Kommentare zu seinen Entscheidungen und sprach über den richtigen Anstand im Gerichtssaal.

Die Situation eskalierte weiter, als Costello den Richter finster anstarrte. Merchan, hörbar verärgert, fragte: „Starren Sie mich nieder?“ 

Daraufhin ließ er den Saal räumen. Journalisten und Beobachter durften nach einigen Minuten zurückkehren, und die Befragung wurde fortgesetzt.