Riesige Giftspinne in Australien entdeckt: Neuer Rekordhalter 'Herkules'

Olivia Rosenberg

28 Wochen vor

|

05/01/2024
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Australiens tödlichste Spinne.

In Australien wurde ein beeindruckendes Exemplar der Sydney-Trichternetzspinne entdeckt, das den bisherigen Rekordhalter in der Größe übertrifft. 

Das männliche Exemplar, getauft auf den Namen "Herkules", misst von Beinspitze zu Beinspitze beeindruckende 7,9 Zentimeter. 

Damit übertrifft es den bisherigen Rekordhalter "Colossus", der 2018 gefangen wurde und einen Millimeter kleiner war. 

Die Sydney-Trichternetzspinne gilt als eine der giftigsten Spinnen der Welt, wobei die Männchen fünf- bis sechsmal giftiger als die Weibchen sind. Sie können einen Menschen in weniger als einer Stunde töten.

Die Entdeckung der riesigen Spinne nördlich von Sydney sorgt für Aufsehen, da die Sydney-Trichternetzspinnen normalerweise nur zwischen einem und fünf Zentimetern groß werden, so NTV

Die Weibchen überragen dabei in der Regel die Männchen, doch das größte bislang entdeckte Weibchen namens "Megaspider" misst nur acht Zentimeter. 

Die Entdeckung von "Herkules" stellt somit einen bemerkenswerten Fund dar, berichtet der australische "Guardian" unter Berufung auf den Australian Reptile Park.