Rusland plant Resolution für Waffenstillstand am Montag

Peter Zeifert

35 Wochen vor

|

15/10/2023
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Rusland plant Resolution für Waffenstillstand am Montag.

Russland hat den UN-Sicherheitsrat um Erlaubnis gebeten, eine Resolution für einen "zivilen Waffenstillstand" im Konflikt zwischen Israel und der Hamas vorzulegen.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Dmitri Poljanski, Russlands stellvertretender UN-Botschafter, erwartet, dass der Vorschlag am Montagabend zur Abstimmung kommt.

Der Text des Vorschlags, der seit seiner Verteilung an die Mitglieder am Freitag unverändert geblieben ist, erwähnt die Hamas nicht speziell, sondern bezieht sich auf Israel und die Palästinenser.

Der einseitige Vorschlag fordert die Freilassung aller Geiseln, Zugang für humanitäre Hilfe und die sichere Evakuierung von Zivilisten. Er verurteilt auch Gewalt gegen Zivilisten und alle Formen von terroristischen Akten.

Für eine Resolution im UN-Sicherheitsrat sind mindestens neun Mitgliedsländer erforderlich, die dafür stimmen, und keines der ständigen Mitglieder darf sein Veto einlegen.

Die ständigen Mitglieder sind die USA, das Vereinigte Königreich, Frankreich, China und Russland. Laut Reuters hat die USA historisch Israel vor jeglichem Handeln des Sicherheitsrats geschützt.

Ein anonymer Diplomat kommentierte Russlands Vorschlag und sagte, sie hätten niemanden konsultiert und nicht einmal die Hamas beim Namen genannt, was darauf hindeutet, dass sie nicht ernsthaft oder im Einklang mit den meisten Ratsmitgliedern sind.